Interkulturelles Promotoren-Programm

Seit 2017 ist Herr. Dr. Felin Twagirashyaka ist der interkulturelle Promotor für die Region Münster. Ziel des interkulturellen Promotoren-Programms ist, die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte zu stärken. Durch das Engagement der interkulturellen Promotoren vermitteln sie ein differenziertes Bild der komplexen Thematik und tragen zu einer offenen Gesellschaft bei.

In seiner Funktion als interkultureller Promotor vernetzt Dr. Felin Twagirashyaka Migrant*innen, Geflüchtete und verschiedene migrantische Selbstorganisationen in der Region. Außerdem setzt er sich dafür ein, dass die globalen Hintergründe von Flucht und Migration in der breiten Öffentlichkeit stärker und wirkungsvoller als bisher thematisiert werden, indem er mit Wohlfahrtsverbänden, Kommunen und anderen Akteuren kooperiert. Er vernetzt und vermittelt Referent*innen für Veranstaltungen und Workshops im Bezug auf entwicklungspolitische Themen und SDG’s. In der Zusammenarbeit mit dem Programm „Bildung trifft Entwicklung“ des Eine-Welt-Netzes NRW bietet er verschiedene Bildungsveranstaltungen an, speziell in Schulen, und darüber hinaus in außerschulischen Bereichen und in Gemeindeeinrichtungen. Er unterstützt Initiativen in der Region, welche die Teilhabe von Migrant*innen und Geflüchteten und ihr Engagement in der Eine-Welt Arbeit fördern. Außerdem organisiert er mit migrantischen Selbstorganisationen und anderen Akteuren interkulturelle Veranstaltungen zur Völkerverständigung, um Vorurteile abzubauen und Extremismus, Populismus und Rassismus entgegenzuwirken.

Einen besonderen Schwerpunkt legt das Interkulturelle Promotoren-Programm in Nordrhein-Westfalen: In sechs Regionen unterstützen und qualifizieren die interkulturellen Promotor*innen das entwicklungspolitische Engagement zu den Themen Flucht und Migration. Sie vernetzen bestehende Eine-Welt-Initiativen und migrantisch-diasporische Organisationen, tragen gemeinsam die globalen Hintergründe von Flucht und Migration in die Öffentlichkeit und zeigen neue Perspektiven auf.

Bundesweit stärken bereits mehr als 140 Promotor*innen mit ihrer Arbeit das zivilgesellschaftliche Engagement für eine sozial gerechte und global nachhaltige Entwicklung. Sie beraten und vernetzen zivilgesellschaftliche Organisationen und Initiativen, die sich in der Eine-Welt-Arbeit engagieren und initiieren Projekte und Aktionen, mit denen sie Alternativen für eine zukunftsfähige Gesellschaft aufzeigen. Das Interkulturelle Promotoren-Programm wird durch das Eine-Welt-Netz NRW koordiniert und vom Land NRW gefördert. Mehr Informationen zu allen Promotor*innen in NRW finden Sie auf der Seite des Eine-Welt-Netzes NRW: www.eine-welt-netz-nrw.de. Mehr Informationen zum bundesweiten Promotoren-Programm finden Sie unter: www.einewelt-promotorinnen.de.

Sie möchten mehr zum Interkulturellen Promotoren-Programm erfahren? Dann kontaktieren Sie Dr. Felin Twagirashyaka unter felin.twagirashyaka@iriba-brunnen.de

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google